HSG Juniorinnen Nordwest gegen SG Möhlin/Magden
8. Dezember 2019
Die U14 Promotion unterliegt im ersten Aufstiegsspiel nach grossem Kampf dem BSV Stans
9. Dezember 2019
Zeig alle

Spielbetrug in Horgen

Doch der Reihe nach. Ein nervöser Beginn der NS mit sehr schlechter Torausbeute und passiver Verteidigung resultierte in einem 6:2 in der 8ten Minute. Man fand jedoch bald besser ins Spiel und vermochte den Score in der 23. Minute auf 10:10 zu korrigieren. Bis zur Pause folgte eine starke Defense der NS, welche jedoch immer wieder durch unglückliche Gegentore überschattet wurde. So resultierte ein 12:13 zur Pause für die Gäste.

Nach der Pause entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Die zweite Hälfte war geprägt von der Aggressivität auf dem Platz, der Tribüne und des Speakers. Die NS liess sich trotz junger Mannschaft nicht beirren und blieb auf Schlagdistanz. Kein Team vermochte sich einen Vorsprung von mehr als zwei Toren erarbeiten. Die Spannung spitzte sich zu, bis zum Anbruch der 60. Minute. Dann hiess der Spielstand 25:25. 40 Sekunden vor Schluss kamen die Prattler in Ballbesitz. Nun hiess es kühlen Kopf bewahren. 10 Sekunden vor Schluss fasste sich Marc Fleig ein Herz und versenkte den Ball im Netz zum 25:26. Doch was war das? Die Sirene war ertönt. Das Tor von Marc Fleig wurde wegen einem Timeout aberkannt – einem Timeout des gegnerischen Trainers! Da dass Tor aberkannt wurde, hiess das Schlussresultat 25:25. Übrig bleibt ein bitterer Nachgeschmack nach einem abgekartetem Spiel zwischen gegnerischem Trainer und den Zeitnehmern. Dank grober Unsportlichkeit seitens der Horgener blieb das 25:25 bestehen und die NS nimmt einen wichtigen Punkt im Kampf um Platz Zwei mit. Nun kann man nur hoffen, dass in Frick alle Offiziellen mehr Sportgeist haben und kein Skandal verursachen. Da geht es nämlich für die NS um den zweiten Platz. Holt man in Frick die zwei Punkte, sind der NS die Aufstiegsspiele sicher.

Der Showdown, bei welchem die NS die Aufstiegsrunde aus eigener Hand klar machen kann, findet am 14.12 um 18:00 Uhr in der Ebnethalle in Frick statt. Die NS hofft beim nahen Auswärtsspiel natürlich auf lautstarke Unterstützung der Zuschauer.

 

SG Horgen/Wädenswil – TV Pratteln NS 25:25 (12:13)

Sa 7.12.2019 16:00     Waldegg Horgen          Zuschauer: 150

Schiedsrichter:  Mitterhofer Viktoria / Pramstaller Barbara

Strafen:             NSP 1: 3×2 Min.            SG Horgen/Wädenswil: 4×2 Min.

NS Pratteln 1:  Bruttel, Rätz, Scheidiger; Baer (2), Dietwiler, Esparza (3), Fleig (3), Hauser (3/2), Ischi (1), Meier, Oliver (3), Rickenbacher (5), Schäppi, Spring (5/1)

SG Horgen/Wädenswil: Bass, Hofer; Diener (3), Feusi (2), Hegetschweiler, Hitz, Kummer L. (1); Kummer M., Schäfer, Schuler (7/1), Sebele (3), Wünsch (7), Ziegler (1), Zuber (1)

Bemerkungen: Aleksandric, Burgherr, Günes (abwesend),Tresch (Einsatz Herren 3), Kaufmann, Tokic (verletzt)

 

Lars Rickenbacher