Herren 3 spielen blau besser
8. November 2019
Zeig alle

Prattlerinnen unterliegen mit 3:1

Am 6. November hatten wir unseren zweiten Match dieser Saison. Voller Enthusiasmus, die 3:0-Niederlage gegen Büren von vorletzter Woche wettzumachen, fuhren wir also nach Dornach. Einzig die knappe Anzahl Spielerinnen dämpfte die ausgelassene Stimmung: Wegen zweier Verletzter waren wir nur sechs Spielerinnen. Glücklicherweise konnten die beiden Coaches uns auf dem Feld unterstützen. Eine weitere Schwierigkeit war die Zusammensetzung des Teams: Zwei der Spielerinnen bezwangen in Dornach ihren zweiten Match überhaupt.

Im ersten Satz hatten wir Schwierigkeiten, ins Spiel zu kommen: Das Zusammenspiel war holprig, so dass der erste Satz an Dornach ging. Mit deutlich mehr Biss begannen wir den zweiten Satz. Die vielen zweiten Bälle, mit denen der Gegner uns im ersten Satz noch verunsicherte, konnten wir souverän zurück übers Netz bringen. Mit tollem Aufbau und starken Angriffen gewannen wir den Satz für uns. Von diesem neu gewonnenen Selbstvertrauen war im dritten Satz leider nicht mehr allzu viel zu sehen: Wir liessen uns vom Gegner «einschläfern», nutzten die Schwächen des Gegners zu wenig aus. Der dritte Satz ging knapp ans Heimteam, womit wir nur noch einen 3:2-Sieg hätten herausholen können. Hätten. Leider konnten wir das Spiel nicht mehr kehren und verloren mit 3:1.

Das Positive: Unsere zwei «Newcomers» konnten weitere Spielerfahrung sammeln und sich im Vergleich zum Spiel gegen Büren sichtbar steigern. Nun setzten wir alles daran, uns am 14. November zu Hause gegen den TV Muttenz drei Punkte zu holen!

 

Noemi Bachofner

Matchball