Knapper Auswärtssieg der HSG Juniorinnen

Sketchman Run Challenge
27. September 2020
Verdienter Sieg im Auswärtsspiel gegen den TV Sissach
29. September 2020
Zeig alle

Knapper Auswärtssieg der HSG Juniorinnen

Am Samstag, den 26.9. traten die HSG Juniorinnen Nordwest erneut gegen den SG Wyland an. Da wir vom ersten Match gegen sie noch wussten, wie sie spielen, dachten wir, es sei keine grosse Sache und waren uns unserer Sache ziemlich sicher. Unser Ziel war natürlich, erneut gegen sie zu gewinnen. Trotz erstem Ferientag konnten wir, dank der Hilfe von Magden, mit einem vollen Kader anreisen.

Allerdings startete das Spiel ziemlich holprig. Wir waren unkonzentriert und es nicht gewohnt ohne Harz zu spielen. So kam es im Angriff zu vielen Fehlpässen und nicht gemachten Toren. Wir hatten zu grosse Lücken in der Verteidigung und waren nicht voll bei der Sache. Im Time-Out wussten wir, wir müssen die Tore aufholen. Unsere Verteidigung wurde teilweise besser, jedoch lagen wir auch bei der Halbzeit noch 3 Tore hinten (13:10)

Das Spiel war noch nicht verloren und wir wussten, wir können es noch schaffen. Wir konzentrierten uns nochmals und überlegten, was wir in der zweiten Halbzeit besser machen können. Wir starteten nun um einiges sicherer. Leider knickte Amélie zu Beginn der zweiten Halbzeit um und musste für den Rest des Spiels aussetzen.
Wir hielten in der Verteidigung besser zusammen und spielten ein schnelleres Spiel. Die Zürcherinnen versuchten weiterhin ihren Vorsprung zu erhöhen, doch wir holten auf. Wir gewöhnten uns an das Spiel mit dem harzfreien Ball. Victoria traf den Penalty und es kam in der 50-sten Minute zum Gleichstand. In den letzten 10 Minuten wurden wir von unserer Mannschaft und Fans angefeuert. Wir wollten unbedingt gewinnen. Wir gingen in Führung, doch die Zürcherinnen fingen den Ball ab und trafen erneut zum Ausgleich. Bis wir in der 59-sten Minute das entscheidende Tor warfen. Das Spiel war mit (27:28) gewonnen und die Nerven am Ende.
Es war kein einfaches Spiel, doch das kämpfen hat sich gelohnt!

Luana Laffranchi