FU16 Elite: Erfolgreicher Saisonstart der HSG Nordwest Juniorinnen FU 16 Elite in Bern

FU16 Inter: Sieg gegen KTV Altdorf
2. September 2018
Erfolgreicher Start in die neue Saison
2. September 2018
Zeig alle

FU16 Elite: Erfolgreicher Saisonstart der HSG Nordwest Juniorinnen FU 16 Elite in Bern

dav

Ja. So sieht es eben aus, wenn man sich bemüht, viele gute Handballmädchen aus unterschiedlichsten Vereinen der Handballregion gemeinsam auf einem Spielfeld auf Gegnerinnen loszulassen. Diese HSG Nordwest Juniorinnen, die aus vielen verschiedenen Vereinen der Nordwestschweiz stammen, waren hungrig auf das erste Saisonspiel. In drei harten Monaten der Saisonvorbereitung hat das Trainergespann Jürg Müller und Frank Sens eine wirklich tolle Mannschaft zur Verfügung gestellt bekommen. Dieser Auftaktsieg könnte den Beginn einer äusserst erfolgreichen Saison darstellen.

Aber zum Spiel in Bern: Köniz war nur durch den Rückzug von Aargau Ost in die Elite aufgestiegen. Allerdings spielte der Verein in den letzten Jahren vorn im Inter mit und scheiterte jeweils nur knapp am Aufstieg. Bereits beim Warmmachen konnte man erahnen, dass die Könizer „Cats“ schon im ersten Spiel die Krallen ausfahren werden – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Über das gesamte Spiel hinweg richteten sich die Abwehrbemühungen der Bernerinn gegen die Spielerinnen und nicht gegen den Ball. Diese übermässige Härte mag als Kompensation der spielerischen Mängel gemeint gewesen sein, ist aber effektiv einfach nur gefährlich. Als Konsequenz erlitt die bestens aufgelegte Michele (8 Tore – gute Besserung!) dann eine Verletzung kurz vor Ende der Partie nachdem sie bereits vorher mehrfach grob angegangen wurde bis zum Nasenbluten. Es hätte aber auch andere Mädchen von uns treffen können.

In der Anfangsphase gelang es uns nicht, die spielerische Überlegenheit in eine deutlichere Führung umzusetzen. Sarah (7) trieb die Mannschaft unermüdlich an. Leider konnten wir nicht jeden Wurf im Tor unterbringen. Köniz seinerseits kam zu Abschlüssen und nur der überragenden Aida war es an diesem Tag zu verdanken, dass wir zu Beginn nicht in grösseren Rückstand gerieten. Köniz führte auf einmal Mitte der ersten Halbzeit mit einem Tor! Die Nordwest J.innen spielten dann jedoch weiter mit Tempo und auf die Lücken und der Berner Coach sah sich beim 7:10 zum timeout gezwungen. Den weiteren Spielverlauf bis zur 9:16 Halbzeitführung der Nordwest Mädchen, konnte Bruno jedoch nicht mehr beeinflussen.

Zufrieden mit dem Zwischenergebnis war die Pausenansprache kurz und aufmunternd. In der zweiten Hälfte wollten wir das Tempo weiterhin hochhalten und das Spiel deutlicher für uns entscheiden. Das gelang nur teilweise. Die übermässige Härte nahm nochmals zu und die Zuschauer auf der Tribüne mussten mehrmals den Atem anhalten aus Sorge um die beteiligten Spielerinnen. Dass Michele am nächsten Wochenende mitspielen kann, ist eher unwahrscheinlich und ein zu hoher Preis für den deutlichen 19:31 Sieg in Bern. Damit reihte sich die FU 16 Elite in die erfolgreichen Mannschaften der Spieltages (FU 14 Elite und FU 16 Inter) ein.

Es spielten: Aida (58% gehaltene Bälle), Manuela (24%), Sarah (7), Chiara (5), Michele (8), Gioia (1), Zora, Seraina, Melissa, Tina (1), Finja (4), Sharika (2), Anna (1), Victoria (verletzt dabei).

Bereits am nächsten Wochenende steht das erste Heimspiel der Nordwest Juniorinnen U16E an. Am Sonntag, 9.9. empfangen wir um 12.00 SPONO in der KUSPO Pratteln.

Frank Sens

Matchball