Erster Saisonsieg, nach fünf roten Punkten

Nach dem sechsten folgt der siebte Sieg
5. November 2018
Juniorinnen U13 Challengers SG Pratteln / Satus Birsfelden 11.11.2018
11. November 2018
Zeig alle

Erster Saisonsieg, nach fünf roten Punkten

Im sechsten Anlauf gelang der zweiten Mannschaft des Turnvereins Pratteln NS der erste Sieg in der laufenden Saison. Auf der neugestalteten Homepage des Schweizerischen Handball Verbandes ist die Tabelle mit einem neuen Feature versehen. Die letzten fünf Spiele werden als farbige Kreise angezeigt. Ein Sieg ergibt einen grünen Punkt, ein Unentschieden einen orangen Punkt und logischerweise führt eine Niederlage zu einem roten Punkt. Leider sammelte das «Zwei» in dieser Saison bereits fünf rote Punkte und stand vor dem Spiel gegen ATV/KV Basel auf dem letzten Platz.

In den ersten fünf Meisterschaftsspielen gab es leider nichts zu holen, da das Team von Coach Schüpbach nie über 60 Minuten genügend konstant auftreten konnte. Gegen Handball Brugg führte man auswärts zur Pause, jedoch führten in der zweiten Halbzeit kaum mehr Angriffe zu Toren, so dass am Schluss ein roter Punkt für Pratteln resultierte. Am letzten Spieltag führte man ebenfalls zur Pause gegen SG Wahlen Laufen. Technische Fehler und wenig überzeugende Wurfversuche führten zu einer knappen und unnötigen Niederlage mit einem Tor.

Das Auswärtsspiel gegen den bestens bekannten Gegner aus Basel stand unter einer besonderen Affiche. Der langjährige Prattler Torhüter Tissa Rebmann wechselte auf diese Saison hin zu den Baslern. Die Prattler starteten denkbar schlecht in die Partie und sahen sich bereits nach 10 Minuten mit einem 2:6 Rückstand konfrontiert. Da das Heimteam aus Basel in den nächsten sechs Minuten keinen Torerfolg mehr verbuchen konnte, zeigte die Anzeigetafel nach 15 Minuten eine 7:6 Führung für Pratteln. Anschliessend entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in welchem die Rückraumschützen aus dem Baselbiet ihr Visier immer besser einstellten und sich regelmässig in die Torschützenliste eintrugen. Zur Pause führte das «Zwei» mit einem Tor (15:14).

In den zweiten 30 Minuten verpassten es die Gäste aus Pratteln sich frühzeitig deutlich abzusetzen. Die Führung schwankte meistens zwischen einem bis maximal drei Toren. Die Prattler Abwehr, welche in der zweiten Halbzeit nur noch sieben Tore zuliess, stand deutlich besser als in der ersten Halbzeit. Und fand doch einmal ein Wurf der Basel-Städter den Weg in Richtung des Gehäuses, stand da mit Yannick Ulmann ein sicherer Rückhalt (50% Abwehrquote!), welcher diverse Würfe entschärfen konnte.  Die Gäste liessen sich auch in der hektischen Schlussphase nur selten aus dem Konzept bringen und durften nach umkämpften 60 Minuten einen 26:22 Auswärtssieg feiern. Als Belohnung erscheint nun in der Tabelle ein grüner Punkt. Es bleibt zu hoffen, dass dieser grüne Punkt baldmöglichst nicht mehr alleine ist. Ein Dank sei an dieser Stelle an Thomas Dill und Lukas Weisskopf angebracht. Die beiden Spieler aus der dritten Mannschaft unterstützten das «Zwei» aufgrund der diversen Absenzen.

 

Claudio Schwob, Spieler NSP 2

Matchball