Ein sichtbarer Aufwärtstrend in der U13 Promo

Mädchenhandball HSG Juniorinnen Nordwest
24. September 2019
Pratteler zeigen Kampfgeist und werden belohnt
30. September 2019
Zeig alle

Ein sichtbarer Aufwärtstrend in der U13 Promo

Eigentlich wollten wir ja ab dem 1. Saisonspiel bereit und konzentriert auftreten, aber wie so oft im Leben – sind aller guten Dinge 3😊.

Im dritten Spiel haben wir von Beginn weg Handball gespielt und konnten dem letztjährigen U13 Inter Absteiger, dem HC Ehrendigen 1, lange Paroli bieten und haben wirklich ein gutes Spiel gezeigt. Natürlich lässt das Schlussresultat von 20:29 dies nicht erahnen, aber unsere noch jungen und körperlich unterlegenen Jungs haben in diesem Spiel alles gegeben und eine tolle Moral bewiesen. Zum Schluss konnten wir leider keine Punkte gewinnen, aber wir haben die mit Abstand beste Leistung in dieser Saison gezeigt und können mit diesem Spiel zufrieden sein. Nach ca. 9 Minuten Spielzeit lagen wir sogar 4:2 in Führung und konnten bis zum Pausenstand von 10:13 gut mithalten. Also haben wir in der 1. Halbzeit vieles gut gemacht, weshalb auch die Pausenansprache kurz ausfiel, d. h. zu kurz, denn wir waren zu früh zurück in der Halle und mussten auf unseren Gegner warten. „Weiter so“ war die Devise und nicht nachlassen. Bis zum 15:18 in der Mitte der 2. Halbzeit gelang uns das auch, aber dann mussten wir dem grossen Einsatz Tribut zollen und dem HC Ehrendingen 1 zum Schlussresultat von 20:29 gratulieren.

Schade, dass wir jetzt 4 Wochen Pause haben, denn nach diesem guten Spiel haben wir Lust auf mehr. Aber wir wollen die Zeit nutzen und bei unserem nächsten Auswärtsspiel am Sonntag, 20.10.19 um 13.00 Uhr gegen den RTV 1879 Basel an die gute Leistung gegen den HC Ehrendingen anknüpfen.

Es würde uns sehr freuen, wenn uns ein paar Fans in die Pfaffenholzhalle in Basel begleiten und lautstark anfeuern würden. Wir wünschen allen schöne und erholsame Herbstferien😊

 

Es spielten: Selajdin Salijevski, Leon Ramseier und Mikka Winkler im Tor; Leonhardt Kresse; Nicolas Baumann; Lucas Del Rio (1); Janou Brönnimann (3); Jaron Karlen; Samuel Catania (3); Leon Carino (2); Floris Hug (2); Frederik Bagger (5); Mika Hausleithner (1); Elias Weisskopf (3)

Trainer: Thomy Graf, Flo Bachofner und Gabi Weisskopf

 

Thomy Graf

Matchball