Juniorinnen U13 Challenger SG Pratteln/ Satus Birsfelden – Turnier 17.03.2019 in Lenzburg
19. März 2019
Ein wohlverdienter Sieg
20. März 2019
Zeig alle

Die Revanche ist geglückt!

Am Samstag kam es nach 2-wöchiger Skiferien- und Fastnachtspause in der Sternenfeldhalle zum wichtigen Spiel gegen die Mädchen der BSG Vorderland. Das Heimteam hatte noch eine Rechnung mit den Ostschweizerinnen offen, denn das Hinspiel in Heiden wurde leider verloren.

Eigentlich stand das Match unter einem guten Stern, denn die Sonne lachte, alle Mädchen kamen hoch motiviert in die Halle, waren fit und richtig heiss auf dieses Spiel. Dann kam noch die Nachricht, dass Vorderland auf den Aufstieg verzichtet und somit kein direkter Konkurrent um den Aufstiegsplatz mehr für die Nordwest-Mädels war.

Leider konnte diese Euphorie nicht ganz ins Spiel übertragen werden, eher waren es die Gäste, die frei aufgespielt haben und von Anfang an zeigten, dass sie die Punkte mit in ihre Heimat nehmen wollten. So gingen die Gäste nach einem Schnellstart in Führung und das Heimteam musste in den ersten 10 Minuten einem 1-Tore-Rückstand hinnehmen. Die Abwehr der HSG- Mädchen wurde aber von Minute zu Minute besser, die Absprachen und das Übergeben wurde effizienter und auch mit Piya hatten sie wieder einmal eine sehr starke Torfrau hinter sich, so dass es nach 10 Minuten dann zur ersten Führung des Heimteams kam. Die offensive 6:0-Deckung zeichnete sich aus und vorne wurde das Spiel schnell und es wurde konsequent in die Lücken gezogen, so dass es zur Halbzeit mit 10:8 in die Kabine ging.

Nach einer kurzen und aufmunternden Ansprache ging es wieder zurück aufs Feld und jetzt zeigten die HSG Nordwest Juniorinnen, dass sie unbedingt gewinnen wollten und zogen mit 4 Toren davon. Leider kam es in der 38 Minute zu einem unerklärlichen Zwischenfall und für Murielle war der Match vorbei. Wir wünschen Ihr eine gute Besserung! Dies brachte ein wenig Unruhe ins Spiel, so dass es zu vermehrten Fehlpässen und technischen Fehlern kam, was die Gäste von BSG Vorderland geschickt ausnutzen und die hart erarbeitete Führung wieder bis auf 1 Tor schmälerten. Plötzlich drohte das Spiel zu kippen und auch einige 2 Minuten-Strafen auf beiden Seiten der Teams wurden vermehrt abgesessen. In dieser Phase verpassten es die HSG-Mädchen, mit 2 Spielerinnen mehr auf der Platte, ihren Torvorsprung wieder auszubauen und davonzuziehen. Eher waren es wieder einmal die Gäste die drückten, doch dank Piya, die einen 7-Meter hielt, bliebt die Führung auf der Seite des Heim-Teams. Erst Mia konnte 8 Minuten vor Schluss mit einem Befreiungstreffer wieder alle HSG-Mädels wachrütteln und so zogen sie wieder mit 4 Toren davon. Dann sollte man davon ausgehen, dass ein 5-Torevorsprung in den letzten 5 Minuten reichen sollte um die 2 Punkte in Birsfelden zu lassen. Diese Rechnung ging aber nicht auf, denn jetzt kamen wieder die Mädchen aus Heiden und erzielten einen Treffer nach dem Anderen. Es ging noch einmal ein Ruck durch das Heimteam und sie gaben noch einmal Alles. Und somit durften sie sich nach dem Schlusspfiff mit einem 24:23 als glückliche Sieger feiern lassen.

 

Nächste Woche geht es dann in das schöne Appenzeller-Land, wo wieder um zwei wichtige Punkte gefightet wird.

 

Melanie Hausleithner

HSG Nordwest Juniorinnen FU16-Inter